Donnerstag, 25.07.2024

Rheinmetall weist Kritik am Sponsoring für BVB und DEG zurück

Tipp der Redaktion

Emily Wagner
Emily Wagner
Emily Wagner ist eine talentierte Reporterin, die mit ihrer Kreativität und ihrem Einfühlungsvermögen faszinierende Geschichten erzählt.

Rheinmetall, Deutschlands größter Rüstungskonzern, unterstützt den BVB und die DEG als Teil seines Sportsponsorings, um eine Debatte über die Normalität eines solchen Engagements anzustoßen. Das Unternehmen reagiert positiv auf die Resonanz und betont das Ziel der Sichtbarkeit und Anziehung von Bewerbern. Rheinmetall muss aufgrund der hohen Nachfrage nach Rüstungsgütern 5000 Stellen besetzen und verzeichnet ein starkes Wachstum seit dem russischen Angriff auf die Ukraine.

Rheinmetall sponsert BVB und DEG für mehr Sichtbarkeit und Anziehung von Bewerbern. Es gab Kritik an dem Sportsponsoring von einem Rüstungskonzern. Das Unternehmen plant, in diesem Jahr ein Umsatzziel von 10 Milliarden Euro zu erreichen. Die 5000 neuen Stellen, die Rheinmetall in Deutschland besetzen muss, sind eine direkte Folge der hohen Nachfrage nach Rüstungsgütern und dem starken Unternehmenswachstum, insbesondere seit dem russischen Angriff auf die Ukraine.

Rheinmetall verteidigt sein Sportsponsoring als Beitrag zur Debatte und zieht Nutzen aus der Resonanz und der positiven Entwicklung des Unternehmens.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten