Donnerstag, 13.06.2024

Sommerausflugstipp: Entdecken Sie das Irrland in Kevelaer

Tipp der Redaktion

Felix Becker
Felix Becker
Felix Becker ist ein politischer Journalist, der mit seinem analytischen Verstand und seiner Fähigkeit, komplexe Themen verständlich zu machen, überzeugt.

Das Irrland in Kevelaer ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und hat seit dem 15. März wieder täglich geöffnet. Es bietet rund 90 Attraktionen, darunter Wasser-Attraktionen, Tierparks, Klettergerüste, Rutschen und Trampolin-Parks. Jährlich besuchen etwa eine Million Menschen den Freizeitpark.

Öffnungszeiten: Das Irrland hat seit dem 15. März bis zum 26. Oktober täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise: Die Eintrittspreise variieren je nach Alter und Art der Karte. Es gibt vergünstigte Gruppentarife und die Tickets können nicht storniert werden.

Altersbeschränkungen: Der Besuch ist für Jugendliche ab 13 Jahren in Ausnahmefällen und in Begleitung eines Erwachsenen möglich.

Attraktionen: Der Park bietet eine Vielzahl von Attraktionen, darunter Tiere, Wasser-Attraktionen und Spielangebote für Kleinkinder.

Verpflegung und Wickelmöglichkeiten: Es gibt Verpflegungsmöglichkeiten im Park, und Wickelmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden.

Entstehung und Besitzer: Das Irrland entstand ab 1999 und wurde 2010 erweitert. Es gehört dem Unternehmer-Ehepaar Johannes und Josefine Winkels-Tebartz-van-Elst.

Anreise mit Auto und Bahn: Mit dem Auto ist der Park von der A40 oder A61 zu erreichen, und mit der Bahn gelangt man zum Bahnhof Kevelaer und von dort aus mit einem Bürgerbus oder Linienbus zum Irrland.

Das Irrland in Kevelaer bietet vielfältige Freizeitaktivitäten für Familien und ist gut zugänglich mit dem Auto und der Bahn. Die Eintrittspreise und Bedingungen für Gruppen, Stornierungen und Altersbeschränkungen sollten bei der Planung berücksichtigt werden.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten