Donnerstag, 25.07.2024

Zoos Nordrhein-Westfalen – Die besten Tier- und Wildparks

Tipp der Redaktion

Nina Keller
Nina Keller
Nina Keller ist eine erfahrene Kulturjournalistin, die mit ihrem fundierten Wissen und ihrer Leidenschaft für Kunst und Literatur beeindruckt.

Nordrhein-Westfalen ist bekannt für seine Vielfalt an Zoos und Tierparks, die jedes Jahr zahlreiche Besucher anlocken. Diese Einrichtungen bieten nicht nur die Möglichkeit, eine breite Palette von Tierarten aus aller Welt zu beobachten, sondern sie engagieren sich auch in Bildungsarbeit und Artenschutzprojekten. Besonders hervorzuheben sind der Kölner Zoo und der Zoo Duisburg, die beide zu den ältesten und artenreichsten Zoologischen Gärten in Deutschland zählen.

Mit Einrichtungen wie dem Allwetterzoo Münster und dem Zoo Wuppertal wird die Faszination für die Tierwelt weiter gefördert. Darüber hinaus bieten Orte wie der Aquazoo Löbbecke in Düsseldorf oder die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen einzigartige Einblicke in die unterschiedlichsten Lebensräume. Tierparks wie der Wildpark Frankenhof oder das Safariland Stukenbrock ermöglichen es Besuchern, Tiere in naturnahen Umgebungen zu erleben, während der Dino Zoo Metelen und der Tierpark Recklinghausen zusätzliche thematische Schwerpunkte setzen.

Kölner Zoo

Der Kölner Zoo ist eine renommierte Institution in Nordrhein-Westfalen, die seit ihrer Gründung im Jahr 1860 zu einem wichtigen kulturellen und naturschützenden Vermächtnis der Stadt Köln gewachsen ist. Er beherbergt über 10.000 Tiere aus mehr als 800 Arten, die in sorgfältig gestalteten Gehegen und Tierhäusern untergebracht sind. Dies macht ihn zu einem der ältesten und artenreichsten Zoos in Deutschland. Besucher haben hier die Möglichkeit, eine Vielzahl von Tieren in nachgestalteten Lebensräumen zu erleben und so ihr Verständnis für die Wichtigkeit des Tier- und Artenschutzes zu vertiefen.

Als Spezialist für die Nachzucht bedrohter Tierarten legt der Zoo einen starken Fokus auf Erhaltungsbiologie und Bildungsarbeit. Der Austausch mit dem WWF und anderen Naturschutzorganisationen unterstreicht die Bemühungen des Kölner Zoos im Bereich Arterhalt und Forschung. Zusätzlich zu seiner Rolle im Naturschutz dient der Zoologische Garten auch als attraktives Ausflugsziel für Familien und Besucher, die die Möglichkeit haben, vor Ort Events zu erleben oder das Angebot einer Jahreskarte zu nutzen. Von der Villa Bodinus aus können Events mit Flair gebucht werden, ergänzt durch umweltfreundliche Anreisemöglichkeiten zum Zoo, um das Erlebnis für jeden Besucher angenehm zu gestalten.

Website: www.koelnerzoo.de

Zoo Duisburg

Der Zoo Duisburg gehört zu den bekanntesten zoologischen Gärten in Nordrhein-Westfalen und bietet seit seiner Gründung ein Zuhause für eine vielfältige Tierwelt. Mit 381 Tierarten bietet der Zoo ein breites Spektrum von exotischen bis hin zu heimischen Arten und steht für Bildung, Artenschutz und Forschung. Attraktionen wie das Delfinarium und das großzügige Aquarium ziehen jährlich zahlreiche Besucher an und ermöglichen einzigartige Einblicke in die Unterwasserwelten.

Die Öffnungszeiten variieren saisonal, und der Zoo ist auch an Feiertagen zugänglich. Während der Sommermonate ist von März bis Ende Oktober der Besuch von 09:00 bis 19:00 Uhr möglich. Im Winter, von November bis Februar, schließt der Zoo bereits um 16:30 Uhr. Spezielle Veranstaltungen wie der Zoolauf animieren Besucher, den Zoo auf eine ganz besondere Art und Weise zu erleben.

Website: zoo-duisburg.de

Allwetterzoo Münster

Allwetterzoo Münster bietet auf einer Fläche von etwa 30 Hektar ein Zuhause für rund 3000 Tiere verschiedenster Arten. Besucher können eine Vielfalt an Lebensräumen durchqueren, von gemäßigten Breiten über Subtropen bis hin zu einem begehbaren Dschungel. Der Zoo legt einen besonderen Fokus auf Forschung, Bildung, Artenschutz und Erholung und gilt als grüne Oase im Herzen Westfalens.

Neben der Tierbeobachtung gibt der Zoo Besuchern auch die Möglichkeit, Tiere mit allen Sinnen zu erleben. Im Allwetterzoo Münster können Sie Elefanten füttern oder bei einem Spaziergang Pinguinen begegnen. Die Öffnungszeiten des Zoos variieren saisonal, sodass sich Planung und Besuch den Bedürfnissen der Gäste anpassen. Hunde sind im Allwetterzoo ebenfalls willkommen, was ihn zu einem beliebten Ausflugsziel für die ganze Familie macht.

Website: www.allwetterzoo.de

Zoo Wuppertal

Der Grüne Zoo Wuppertal zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Zoologischen Gärten in Deutschland. Auf einer Fläche von rund 24 Hektar beherbergt er etwa 5.000 Tiere aus ungefähr 500 verschiedenen Arten. Der Zoo ist bekannt für sein landschaftlich reizvolles Gelände, das durch weitläufige Wiesenflächen, große Teiche und einen alten Baumbestand geprägt ist. Die großzügigen und modern gestalteten Tieranlagen sind harmonisch in die natürliche Umgebung integriert, was den Zoo zu einem attraktiven Ort für Besucher macht.

Ein besonderes Highlight im Zoo Wuppertal sind die Königspinguine, die als Wappentiere des Zoos gelten und in Nordrhein-Westfalen ausschließlich hier zu finden sind. Der Zoo ist täglich geöffnet und bietet verschiedene Führungen und Veranstaltungen an. Darüber hinaus ermöglicht er durch Webcams Live-Einblicke in das Pinguinhaus, was den Besuchern eine einzigartige Nähe zu den Tieren ermöglicht. Als Teil des Europäischen Gartennetzwerks trägt der Grüne Zoo Wuppertal nicht nur zur Erhaltung der Artenvielfalt bei, sondern bietet auch ein bereicherndes Erholungs- und Bildungserlebnis für Menschen jeden Alters.

Website: www.wuppertal.de

Aquazoo Löbbecke Düsseldorf

Der Aquazoo Löbbecke in Düsseldorf ist eine einzigartige Einrichtung, die die Faszination eines Zoos mit den informativen Aspekten eines Naturkundemuseums kombiniert. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1987 bietet er Besuchern die Möglichkeit, sowohl lebende Tiere als auch anschauliche Exponate zu erleben. Charakteristisch für den Aquazoo Löbbecke ist die vielfältige Darstellung der tierischen Bewohner in aquatischen und terrestrischen Lebensräumen, was zu einer umfassenden Bildungserfahrung beiträgt.

Besondere Höhepunkte des Aquazoos sind das beeindruckende Skelett eines Pottwales sowie ein großes Hai-Aquarium. Ein lebhaftes Korallenriff mit einer Vielfalt von Wirbellosen und Fischen, ein tropisches Hallenambiente mit Krokodilen und üppiger Vegetation, sowie zahlreiche außergewöhnliche Insekten, Amphibien und Reptilien runden das Ausstellungserlebnis ab. Mit seiner Kombination aus Zoo, Aquarium und Naturkundemuseum bietet der Aquazoo Löbbecke in Düsseldorf seinen Gästen nicht nur Unterhaltung, sondern auch wissenschaftlich fundierte Informationen und lehrreiche Einblicke in die Natur.

Website: www.duesseldorf.de

Zoo Dortmund

Zoo Dortmund ist einer der führenden Zoos in Nordrhein-Westfalen und stellt ein bedeutendes Ausflugsziel für Besucher in der Region dar. Er beherbergt etwa 1.600 Tiere aus 173 verschiedenen Arten. Die Kombination aus einer weitläufigen Parklandschaft mit altem Baumbestand und diversen Tierhäusern bietet eine attraktive Umgebung für Besucher jeden Alters – unabhängig vom Wetter.

Ein besonderer Service für die Besucher ist der kostenlose Wegeplan, der an der Kasse erhältlich ist. Mit Hilfe von aufgestellten Zooplänen und Wegweisern wird es den Gästen erleichtert, ihre Lieblingstiere zu finden. Es gibt auch einen ausgeschilderten Rundweg, der durch den Zoo führt und einen strukturierten Überblick über die verschiedenen Lebensräume bietet. Der Zoo feierte im Jahr 2023 seinen 70. Geburtstag, was die lange Tradition und Bedeutung der Einrichtung für die Stadt Dortmund unterstreicht.

Website: www.dortmund.de

Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen

Die Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen bietet ihren Besuchern ein einzigartiges Erlebniskonzept, das auf den Prinzipien „Näher dran – Mehr Raum – Mittendrin“ basiert. Auf einer Fläche von über 30 Hektar sind die Erlebniswelten Alaska, Afrika und Asien zu finden, die den natürlichen Lebensräumen der dort lebenden Tiere nachempfunden sind. Diese Struktur ermöglicht es den rund 900 Tieren in über 100 Arten, in einer ihrer natürlichen Umgebung ähnelnden Heimat zu leben. Die Besucher können auf ihrer „Weltreise an einem Tag“ diese faszinierenden Lebensräume erkunden.

Als eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Stadt Gelsenkirchen wird die Zoom Erlebniswelt durch die Stadtwerke Gelsenkirchen getragen. Der Zoo legt großen Wert auf ein besonderes Besuchererlebnis, das durch die selbstständige Erkundung der verschiedenen Themenwelten geprägt ist. Regelmäßige Spartage bieten die Möglichkeit, die Zooerfahrung mit einem Preisnachlass von 50% auf die Tageskarten zu genießen, wobei diese Ermäßigung ausschließlich vor Ort gilt.

Website: www.zoom-erlebniswelt.de

Tierpark Hamm

Der Tierpark Hamm, in Nordrhein-Westfalen gelegen, bietet Besuchern die Möglichkeit, eine Vielzahl von Tierarten aus nächster Nähe zu erfahren. Mit über 650 Tieren und etwa 100 unterschiedlichen Arten, darunter auch exotische wie Sibirische Tiger und Albino-Kängurus, ist der Zoo ein beliebtes Ziel für Familien und Tierliebhaber. Der Streichelzoo ist besonders bei jungen Gästen beliebt, da er die Möglichkeit bietet, einige Tiere direkt zu berühren und so eine direkte Verbindung zur Natur zu schaffen.

In 2021 konnten im Tierpark Hamm erstmals mehr als 200.000 Besucher verzeichnet werden, und im darauffolgenden Jahr stieg die Zahl auf über 300.000. Diese Zunahme an Popularität spiegelt das Engagement des Zoos wider, seine Besucher mit einer naturnahen und lehrreichen Umgebung zu begeistern. Nicht nur die Vielfalt der Fauna, sondern auch die familienfreundliche Preisgestaltung trägt dazu bei, dass der Tierpark Hamm als Ausflugsziel hoch geschätzt wird. So kostet beispielsweise ein Einzeltagesticket für Erwachsene 9,50 €, während Kinder im Alter von 3 bis 17 Jahren für 5,00 € Einlass erhalten.

Website: www.tierpark-hamm.de

Wildpark Frankenhof

Im Herzen Nordrhein-Westfalens befindet sich der Wildpark Frankenhof, eine Attraktion, die sich besonders durch die Vielfalt der einheimischen Tierarten und nordamerikanischen Wildtiere, wie Bisons, Elche, Wölfe und Waschbären, auszeichnet. Auf einem Areal von mehr als 350.000 Quadratmetern bietet der Tierpark den Besuchern die Gelegenheit, Tiere in einer naturnahen Umgebung zu erleben. Neben den heimischen und nordamerikanischen Bewohnern haben auch exotische Tiere wie Erdmännchen, Nasenbären und Kängurus ein Zuhause im Wildpark gefunden.

Zur Infrastruktur des Parks gehört ein umfangreiches Angebot an Spiel- und Abenteuereinrichtungen, die insbesondere für Kinder konzipiert wurden. Der Park ist leicht erreichbar, sowohl mit dem Auto als auch über öffentliche Verkehrsmittel. Besucher finden kostenlose Parkplätze vor und können weitere Informationen oder Anfragen über die bereitgestellte Kontaktnummer oder die E-Mail-Adresse des Parks stellen. Die Eintrittspreise sind familienfreundlich gestaffelt, ebenso gibt es Ermäßigungen für verschiedene Besuchergruppen. Der Park ist eine Bereicherung für die Region und bietet den Gästen nicht nur die Möglichkeit zur Erholung und Bildung, sondern fördert auch das Bewusstsein für die Bedeutung von Tier- und Naturschutz.

Website: www.wildpark-frankenhof.de

Safariland Stukenbrock

Safariland Stukenbrock ist ein einzigartiger Freizeitpark in Schloß Holte-Stukenbrock, Nordrhein-Westfalen, der seinen Besucherinnen und Besuchern eine besondere Kombination aus Wildtiererlebnissen und Vergnügungsmöglichkeiten bietet. Auf einer Fläche, die 600 exotische Tiere umfasst, können Gäste auf Safari-Touren gehen, entweder in ihrem eigenen Fahrzeug oder per Safaribus, und Tiere wie weiße Löwen und Tiger aus nächster Nähe betrachten. Die Tiere leben hier in einer Umgebung, die ihrem natürlichen Lebensraum nachempfunden ist, was den Zoobesuch zu einem authentischen Erlebnis macht.

Neben der Tierbeobachtung gibt es im Park rund 30 Attraktionen und Live-Shows, die für Unterhaltung sorgen. Darüber hinaus lädt „Kattas Welt“, ein Indoor-Spielpark, zu Spiel und Spaß ein, unabhängig vom Wetter. Für Besucher, die eine Übernachtung suchen, bietet das angrenzende Erlebnisresort mit Safari-Lodges die Möglichkeit, in unmittelbarer Nähe der wilden Tiere zu nächtigen. Durch die Kombination von Wildtierpark und Vergnügungsaktivitäten hebt sich Safariland Stukenbrock von herkömmlichen Zoos ab und verspricht ein abenteuerliches Erlebnis für die ganze Familie.

Website: safariland-stukenbrock.de

Dino Zoo Metelen

Der Dino Zoo Metelen ist ein einzigartiger Freizeitpark in Nordrhein-Westfalen, der Besuchern eine faszinierende Kombination aus prähistorischer Welt und lebender Fauna bietet. Im Herzen eines dichten Waldes gelegen, macht dieser Park die Welt der Dinosaurier erlebbar und integriert gleichzeitig lebende Tiere, um eine dynamische Attraktion für Familien und Dinosaurier-Enthusiasten zu schaffen. Erwähnenswert ist das Konzept des Parks, bei welchem kein direkter Eintrittspreis erhoben wird. Stattdessen erhalten Besucher gegen einen Betrag von 6,00 € eine Verzehrkarte, die am Tag des Besuchs in Restaurants oder im Souvenirshop eingelöst werden kann.

Die Öffnungszeiten, insbesondere für die Fahrgeschäfte, sind am Wochenende und an Feiertagen von 11:00 bis 17:00 Uhr. Bewertungen von Besuchern betonen häufig das Naturerlebnis und die detailgetreue Gestaltung der Dinosauriermodelle, die im Dino Zoo Metelen ausgestellt werden. Der Park bietet somit eine unterhaltsame und zugleich lehrreiche Erfahrung. Für Gäste, die nach einer Kombination aus Bildung und Vergnügen in der Welt der prähistorischen Riesen suchen, ist der Dino Zoo Metelen eine empfehlenswerte Destination.

Website: dinozoo-metelen.com

Tierpark Recklinghausen

Der Tierpark Recklinghausen ist eine bedeutende grüne Oase in Nordrhein-Westfalen, die bereits 1931 ihre Tore öffnete. Im Herzen des Stadtgartens gelegen, direkt neben dem Ruhrfestspielhaus und umgeben von historischem Baumbestand, bietet der Tierpark nicht nur Erholung, sondern auch Bildung und Engagement im Bereich Natur- und Tierschutz. Mit kostenlosen Eintrittsgeldern ist der Park das ganze Jahr über ein attraktives Ausflugsziel für Familien, Schulklassen und Naturinteressierte und fördert so den Zugang zu artgerechter Tierhaltung und biologischer Vielfalt.

Der Tierpark beherbergt über 250 Tiere verschiedener Arten und legt einen besonderen Wert auf die individuelle und artgerechte Pflege seiner Bewohner. Besucher haben die Möglichkeit, die Tiere in einem angenehmen Ambiente zu beobachten und zu lernen, wobei die Raubtierarten wie der Korsak im Besonderen stehen. Nicht nur die Flora und Fauna, sondern auch die angenehme Atmosphäre und die strukturierte Aufteilung durch einen Parkplan tragen zum einzigartigen Erlebnis bei. Zugänglich ist der Tierpark von April bis September zwischen 9 und 18 Uhr; in der Vogelhalle sogar bis 17:30 Uhr. Von Oktober bis März werden Gäste von 9 bis 16:30 Uhr willkommen geheißen.

Website: tierpark-recklinghausen.de

Tierpark im Kölner Stadtwald

Der Lindenthaler Tierpark ist eine grüne Oase inmitten von Köln, die sich im ausgedehnten Stadtwald befindet. Er bietet sowohl Einheimischen als auch Touristen die Möglichkeit, vielfältige Tierarten in naturnahen Gehegen zu erleben. Der Eintritt in diesen Tierpark ist frei, und er ist damit ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Besucher können hier insbesondere heimische Tierarten wie Damwild, Schafe und Ziegen in einem für sie geschaffenen Lebensraum beobachten.

Als Teil der grünen Lunge der Stadt, dient der Lindenthaler Tierpark auch als Bildungs- und Erholungszentrum. Der Park trägt zur Arterhaltung bei und ermöglicht es den Besuchern, Wissen über die heimische Fauna zu sammeln. Aufgrund seiner Lage und der guten Erreichbarkeit ist der Lindenthaler Tierpark ein empfohlener Anlaufpunkt für alle Altersgruppen, die eine naturnahe Erholung in der städtischen Umgebung suchen.

Website: www.lindenthaler-tierpark.de

Zoo Krefeld

Der Zoo Krefeld ist eine etablierte zoologische Einrichtung in Nordrhein-Westfalen, die Besucher das ganze Jahr über, mit Ausnahme des Weihnachtstages, willkommen heißt. Auf einer Fläche von 14 Hektar beherbergt der Zoo etwa 1000 Tiere aus rund 170 Arten und bietet Besuchern die Möglichkeit, durch Jahreskarten den Zoo unbegrenzt zu besuchen. Der Fokus des Zoos liegt auf der Haltung von Menschenaffen, Großkatzen und afrikanischen Savannenbewohnern, wodurch ein vielfältiges und lehrreiches Tiererlebnis geboten wird.

Das Besondere am Zoo Krefeld ist der SchmetterlingsDschungel, der als einzigartige Attraktion in der Region gilt. Besucher können dort bis zu 200 verschiedene Falter inmitten tropischer Vegetation beobachten. Das Angebot des Zoos wird durch kulinarische Vielfalt und spezielle Einrichtungen wie das Grotenburgschlösschen abgerundet, wo sich Besucher für einen Moment königlich fühlen können. Mit flexiblen Öffnungszeiten, die sich den Jahreszeiten anpassen, stellt der Zoo Krefeld eine attraktive Freizeitoption für Familien und Naturliebhaber dar.

Website: www.zookrefeld.de

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten