Sonntag, 16.06.2024

Unternehmen auf der ganzen Welt zahlen Anlegern Rekordsummen aus

Tipp der Redaktion

Isabella Schröder
Isabella Schröder
Isabella Schröder ist eine engagierte Journalistin, die mit ihrem Gespür für menschliche Geschichten und ihrer Leidenschaft für den Lokaljournalismus überzeugt.

Börsennotierte Unternehmen zahlen Anlegern auf der ganzen Welt rekordverdächtige Dividenden aus, die maßgeblich von Alibaba und Meta beeinflusst werden. Im ersten Quartal des Jahres 2024 wurden insgesamt 339,2 Milliarden Dollar an die Anleger ausgeschüttet, was einen besonders positiven Start ins neue Jahr darstellt. Dieser Rekordbetrag spiegelt den anhaltenden Anstieg der Aktienkurse und des Dividendenwachstums wider.

Die Auszahlungen wurden von verschiedenen Sektoren und Regionen geprägt. Besonders bemerkenswert sind die 2,4%ige Steigerung im Vergleich zum Vorjahresquartal und die direkten Auszahlungen von 2,6 Milliarden Dollar durch Alibaba und 1,1 Milliarden Dollar durch Meta. Im Banken- und Transportsektor zogen einige Unternehmen große Dividendenkürzungen vor. In den USA wurden insgesamt 180 Milliarden Dollar an Dividenden ausgeschüttet, während deutsche DAX-Konzerne stolze 53,8 Milliarden Euro ausschütteten.

Alles in allem vermittelt die Entwicklung ein positives Bild mit steigenden Aktienkursen und Rekorddividenden. Die USA bleiben führend bei Dividendenauszahlungen, während Europa traditionell schwächer im ersten Quartal ist. Dennoch zeigen deutsche DAX-Konzerne eine positive Entwicklung, die auf eine vielversprechende Zukunft hindeutet.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten