Samstag, 15.06.2024

Rolf-Ernst Breuer, ehemaliger Chef der Deutschen Bank, ist verstorben.

Tipp der Redaktion

Nina Keller
Nina Keller
Nina Keller ist eine erfahrene Kulturjournalistin, die mit ihrem fundierten Wissen und ihrer Leidenschaft für Kunst und Literatur beeindruckt.

Der ehemalige Vorstandschef der Deutschen Bank, Rolf Breuer, ist im Alter von 86 Jahren nach längerer Krankheit verstorben. Er verbrachte nahezu sein gesamtes Berufsleben bei der Deutschen Bank und prägte das Unternehmen maßgeblich. Seine Amtszeit war jedoch auch von Turbulenzen geprägt, insbesondere aufgrund kontroverser Äußerungen gegenüber Leo Kirch, die zu rechtlichen Auseinandersetzungen führten.

Rolf Breuer verstarb im Kreise seiner Familie im Alter von 86 Jahren. Er war von 1997 bis 2002 Vorstandssprecher und von 2002 bis 2006 Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank. Seine Übernahme der US-Bank Bankers Trust trug wesentlich zur Globalisierung und Expertise der Deutschen Bank bei. Seine Äußerungen gegenüber Leo Kirch führten zu rechtlichen Auseinandersetzungen, die erst Jahre später durch einen millionenschweren Vergleich beigelegt wurden.

Rolf Breuer prägte die Deutsche Bank maßgeblich und hinterlässt ein vermischtes Erbe aus herausragenden Leistungen und Kontroversen. Sein Tod wird in der Finanzwelt als Verlust einer prägenden Persönlichkeit betrachtet.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten