Mittwoch, 12.06.2024

ADAC erwartet viel Verkehr in NRW zu Fronleichnam

Tipp der Redaktion

Oliver Braun
Oliver Braun
Oliver Braun ist ein erfahrener Sportjournalist, der mit seiner Begeisterung für den Sport und seinem Fachwissen spannende Berichte liefert.

Der ADAC erwartet Hochbetrieb auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen aufgrund des Fronleichnam-Wochenendes. Am Mittwochnachmittag zwischen 14 und 18 Uhr wird mit den stärksten Verkehrsbehinderungen gerechnet. Laut ADAC war der Mittwoch vor Fronleichnam im letzten Jahr einer der 15 staureichsten Tage des Jahres. Um stressfreier ans Ziel zu kommen, empfiehlt der ADAC am frühen Abend oder am Donnerstagmorgen zu reisen. An Fronleichnam selbst wird auf den Autobahnen erfahrungsgemäß sehr wenig Verkehr erwartet. Am kommenden Sonntag ist mit Behinderungen vor allem an Baustellen zu rechnen.

Stressfreiere Reisen können durch frühzeitige Anreise am Mittwochabend oder am Donnerstagmorgen erreicht werden. Der Fronleichnam-Feiertag selbst verspricht eine entspanntere Fahrt, da wenig Verkehr erwartet wird. Am Sonntag ist wegen des Rückreiseverkehrs der Kurzurlauber mit Behinderungen zu rechnen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten