Donnerstag, 25.07.2024

Sehenswürdigkeiten Schleswig-Holstein – Top Ausflugsziele und Attraktionen

Tipp der Redaktion

Nina Keller
Nina Keller
Nina Keller ist eine erfahrene Kulturjournalistin, die mit ihrem fundierten Wissen und ihrer Leidenschaft für Kunst und Literatur beeindruckt.

Schleswig-Holstein, der nördlichste Bundesstaat Deutschlands, bietet eine reiche Palette an kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten und zieht damit jährlich zahlreiche Besucher an. Von den beeindruckenden historischen Stadttoren wie dem Holstentor in Lübeck bis hin zu majestätischen Schlössern wie Schloss Eutin und Schloss Gottorf, bietet diese Region eine vielfältige Auswahl für kulturbegeisterte Touristen. Neben den historischen Bauten sind auch die Altstadt von Lübeck und die Kirchen wie St. Petri zu Lübeck und St. Marien zu Lübeck von großer Bedeutung, die Einblick in die reiche Geschichte und Architektur der Region geben.

Die Küstenlandschaften und Binnenseen von Schleswig-Holstein sorgen für eine atemberaubende Kulisse dieser historischen Orte, während moderne Attraktionen wie der HANSA-PARK für Abwechslung sorgen. Darüber hinaus ist das Laboe Ehrenmal als Gedenkstätte ein bedeutender Anziehungspunkt. Die Verbindung von Freizeitaktivitäten mit kulturellem Erbe macht Schleswig-Holstein zu einem idealen Reiseziel für alle Altersgruppen und Interessen. Die Region lädt zu einer spannenden Entdeckungsreise durch Geschichte, Kunst und Natur ein.

Holstentor

Das Holstentor ist eines der bedeutendsten Bauwerke in der Hansestadt Lübeck und ein prägendes Symbol für den Reichtum und die Macht, die Lübeck im Mittelalter innehatte. Erbaut wurde das Tor zwischen den Jahren 1464 und 1478, und es diente als Teil der Befestigungsanlagen der Stadt. Mit seiner beeindruckenden gotischen Architektur, den charakteristischen Doppeltürmen und dem roten Backsteinbau fügt sich das Holstentor harmonisch in das Stadtbild ein und ist heute eine der am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten Schleswig-Holsteins.

Beim Holstentor handelt es sich nicht nur um ein historisches Denkmal, sondern auch um ein Museum, welches Besuchern Einblicke in die Geschichte Lübecks und seiner Handelsbeziehungen bietet. Durch eine umfassende Restaurierung im 19. Jahrhundert konnte der Verfall des Gebäudes aufgehalten und für die Nachwelt erhalten werden. Das Tor überstand sogar eine geplante Demolierung und ist als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes heute ein Zeugnis der Vergangenheit, das in der Gegenwart lebendig bleibt.

Website: de.wikipedia.org

Schloss Eutin

Schloss Eutin, im Herzen der Stadt Eutin in Schleswig-Holstein gelegen, gilt als kulturelles Zentrum der Region. Umgeben von malerischen Gärten und einem See, stellt das Schloss eine bedeutende Sehenswürdigkeit dar, deren Ursprünge bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen. Als eines der wichtigsten Kulturdenkmäler im Bundesland zieht Schloss Eutin alljährlich eine Vielzahl von Besuchern an.

Das stattliche Bauwerk zeichnet sich durch seine vier Flügel und einen englischen Landschaftsgarten aus, der zur Erkundung einlädt. Im Inneren des Schlosses befindet sich ein Museum, das die über 800-jährige Geschichte der Anlage und ihre Rolle in der Kultur Schleswig-Holsteins beleuchtet. Veranstaltungen und Führungen bieten Einblick in die bewegte Vergangenheit des Schlosses.

Website: www.schloss-eutin.de

Schloss Gottorf

Schloss Gottorf, gelegen in der idyllischen Stadt Schleswig, ist eine historische Stätte von großer Bedeutung in Schleswig-Holstein. Ursprünglich im 12. Jahrhundert erbaut und als Festung der Schleswiger Bischöfe genutzt, hat das Schloss eine bewegte Vergangenheit. Heute beherbergt es das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte sowie das Archäologische Landesmuseum, die einen umfassenden Einblick in regionale Geschichte und Kunst bieten.

Die Museumsinsel Schloss Gottorf zieht Besucher an, die die Schätze der Archäologie und beeindruckende Kunstwerke aus verschiedenen Epochen bewundern möchten. Der Gottorfer Riesenglobus und der barocke Garten sind besondere Attraktionen. Für Interessierte an der norddeutschen Geschichte und Kultur ist Schloss Gottorf ein unverzichtbares Reiseziel.

Website: schloss-gottorf.de

Lübecker Altstadt

Die Altstadt von Lübeck, umgeben von Wasser, entwickelt sich zu einem der begehrtesten Orte in Schleswig-Holstein. Als erste Hafenstadt an der Ostsee im Jahr 1143 gegründet, spiegelt sie noch heute mit ihrer beeindruckenden Backsteinarchitektur den Einfluss und Reichtum der Hansezeit wider. Bürgerhäuser und Kirchen in gotischer Bauweise bestimmen das Bild der Altstadt, die seit 1987 zum UNESCO-Welterbe gehört. Besonders bemerkenswert ist dabei das Holstentor, das als Wahrzeichen der Stadt gilt. Eng verknüpfte Gänge und Höfe zeugen von der mittelalterlichen Geschichte Lübecks und laden zur Erkundung ein.

Neben den baulichen Sehenswürdigkeiten ist Lübeck auch für seine Kulturangebote bekannt. Gotische Kirchen stehen neben modernen Museen und bieten ein breites Spektrum für Kulturliebhaber. Durch die engen Gassen der Lübecker Altstadt zu schlendern, ermöglicht ein tieferes Eintauchen in die Atmosphäre der Hansezeit. Kulinarisch darf in Lübeck das berühmte Marzipan nicht fehlen, und ein Glas Rotspon rundet den Besuch ab. Die Stadt brachte sogar drei Nobelpreisträger hervor, was ihre kulturelle Bedeutung unterstreicht. Lübeck präsentiert somit ein lebendiges Zeugnis norddeutscher Geschichte und Kultur und ist ein unverzichtbarer Stopp auf jeder Reise durch Schleswig-Holstein.

Website: www.luebeck-tourismus.de

St. Petri zu Lübeck

Die St.-Petri-Kirche in Lübeck ist ein herausragendes Beispiel mittelalterlicher Architektur und seit ihrer Ersterwähnung im Jahr 1170 ein historischer Bezugspunkt der Stadt. Zwischen 1227 und 1250 als dreischiffige romanische Kirche erbaut und später zu einer fünfschiffigen gotischen Hallenkirche erweitert, dürfte St. Petri zu den kunsthistorisch bedeutsamen Kirchenbauten Schleswig-Holsteins zählen. Nach ihrer Zerstörung im zweiten Weltkrieg wurde die Kirche rekonstruiert; der Wiederaufbau war 1987 abgeschlossen. Heute dient St. Petri nicht nur als Ort religiöser Besinnung, sondern auch als Raum für Kulturveranstaltungen.

Eines der herausragenden Merkmale von St. Petri ist die imposante Aussichtsplattform, die in 50 Metern Höhe einen einzigartigen Blick über die Altstadt von Lübeck bis hin zu den weitläufigen Landschaften des Umlandes bietet. Die Kirche beherbergt zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen. Der „St. Petri zu Lübeck“ ist zudem ein fester Bestandteil des Schleswig-Holstein Musik Festivals und bietet Konzerte in einer lockeren Atmosphäre. An jedem ersten Samstag im Monat werden unter dem Titel „Petrivisionen“ spät in der Nacht Themen-Performances veranstaltet, die religiöse und künstlerische Elemente verbinden.

Website: st-petri-luebeck.de

Laboe Ehrenmal

Das Laboe Ehrenmal ist eine bedeutende Gedenkstätte, welche sich im Küstenort Laboe, nahe Kiel in Schleswig-Holstein befindet. Ursprünglich 1936 eingeweiht, um an die Gefallenen der Kaiserlichen Marine des Ersten Weltkrieges zu erinnern, wurde das Denkmal später um die Erinnerung an die Kriegsmarine des Zweiten Weltkriegs erweitert. Seit 1954 dient es als Mahnmal für alle auf See Verstorbenen und symbolisiert die Hoffnung auf eine friedliche Seefahrt. Mit seinem 72 Meter hohen Turm bietet das Ehrenmal nicht nur einen historisch bedeutenden Anblick, sondern auch einen eindrucksvollen Blick über die Ostsee.

Das Marine-Ehrenmal in Laboe ist nicht nur ein Ort der Besinnung, sondern auch ein architektonisch markanter Punkt. Der Turm ist weithin sichtbar und gilt als Wahrzeichen der Region rund um die Kieler Förde. Besucherinnen und Besucher können die Gedenkstätte und den anliegenden Strand einem Besuch abstatten, wobei Haustiere im Ehrenmal und im angrenzenden Technischen Museum U 995 nicht gestattet sind. An diesem Ort der Erinnerung verschmelzen kulturelle Bedeutung und maritime Schönheit zu einem einzigartigen Erlebnis.

Website: deutscher-marinebund.de

St. Marien zu Lübeck

Die Marienkirche, offiziell St. Marien zu Lübeck, gilt als herausragendes Beispiel der norddeutschen Backsteingotik und ist von großer historischer Bedeutung. Sie wurde zwischen 1265 und 1352 errichtet und befindet sich im Zentrum der Lübecker Altstadt, die zum UNESCO-Welterbe gehört. Als Hauptkirche der Hansestadt Lübeck zeugt sie von der Macht und dem Reichtum der Hanse in ihrer Blütezeit. Ihre beeindruckende Architektur mit dem charakteristischen Backsteinbau und den filigranen Verzierungen spiegelt die hohe Kunstfertigkeit jener Zeit wider.

Im Zweiten Weltkrieg erlitt die Kirche erhebliche Schäden; in der Nacht zum Palmsonntag 1942 fielen infolge eines Bombenangriffs die Glocken aus ihrer Verankerung und zerstörten beim Aufprall den Kirchenboden. Jedoch wurde St. Marien zu Lübeck liebevoll restauriert und ist heute nicht nur ein wichtiges Denkmal, sondern auch ein lebendiger Ort, der Besucher aus aller Welt anzieht. Sie lädt ein, die Geschichte der Hansestadt zu erkunden und die Ruhe und Erhabenheit der gotischen Baukunst zu erleben.

Website: www.st-marien-luebeck.de

St. Petri-Dom zu Schleswig

Der St. Petri-Dom in Schleswig, ein bedeutendes Bauwerk der norddeutschen Kirchengeschichte, zieht aufgrund seiner beeindruckenden Architektur und kunsthistorischen Bedeutung zahlreiche Besucher an. Ursprünglich als romanische Basilika konzipiert, vereint der Dom heute Elemente der Romantik und Gotik. Er besteht aus robusten Materialien wie Granit, Tuff und Ziegel, die seine imposante Erscheinung prägen.

Die Kirche, die bis 1624 Sitz des Bischofs von Schleswig war, dient heute als Kirche der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche. Der hoch aufragende Turm bietet ein markantes Bild in der Stadtsilhouette Schleswigs. Kunstgeschichtlich wertvoll ist auch die Innenausstattung des Doms, die Schleswig zu einem wichtigen touristischen Ziel in Schleswig-Holstein macht.

Website: www.mein-schleswiger-dom.de

Schloss Glücksburg

Schloss Glücksburg zählt zu den bedeutendsten Wasserschlössern Nordeuropas und ist eine prägende Sehenswürdigkeit in Schleswig-Holstein. Gelegen an der Flensburger Förde, beeindruckt diese historische Residenz mit ihrer Architektur aus der Renaissance-Zeit. Das Schloss hat eine malerische horseshoeförmige Struktur und ist für seine schneeweiße Fassade bekannt, die sich scheinbar leicht über das Wasser der umliegenden Seen erhebt.

Besucherinnen und Besucher können im Schlossmuseum in die Geschichte des Schlosses eintauchen, das einst als Residenz diente und heute verschiedenste Veranstaltungen und Führungen anbietet. Von der „fürstlichen Kaffeetafel“ bis hin zu kulturellen Events – Schloss Glücksburg bietet ein breit gefächertes Programm, das Geschichte und Genuss miteinander verbindet. Zudem ist das Schloss Glücksburg umgeben von einer abwechslungsreichen Landschaft, die Natur und maritime Segelparadiese wie die Flensburger Förde einschließt.

Website: st-annen-museum.de

HANSA-PARK

Der HANSA-PARK, gelegen in Sierksdorf an der schönen Ostseeküste, bietet als Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer ein einzigartiges Ambiente für Familien und Abenteuerlustige. Auf einer Fläche von 46 Hektar vereint der Park traditionelle Fahrgeschäfte mit modernen Achterbahnen und bietet dabei Attraktionen für jedes Alter. Spezialisiert auf ein vielseitiges Erlebnis, reicht das Angebot von ruhigen Floßfahrten bis hin zu den adrenalintreibenden Achterbahnen wie der „Flucht von Novgorod“ und dem „Schwur des Kärnan“. Jüngere Besucher können sich auf Fahrgeschäfte freuen, die bereits für Kinder ab einem Jahr zugänglich sind, wodurch der Park sich als ideales Ziel für Familienausflüge empfiehlt.

Auch landschaftlich hat der HANSA-PARK einiges zu bieten: eingebettet in die maritime Kulisse mit direktem Blick auf die Ostsee, ziehen liebevolle Gestaltung und eine Vielzahl an Pflanzen die Besucher in ihren Bann. Der Park bietet neben den Fahrgeschäften auch Shows, Spiele und Veranstaltungen, die einem Besuch zusätzliche Vielfalt verleihen. Informationen für den Besuch, wie einen Parkplan, findet man einfach zugänglich auf der Website des Parks. Der HANSA-PARK ist somit ein Highlight unter den Sehenswürdigkeiten Schleswig-Holsteins und verspricht unvergessliche Erlebnisse sowohl für Groß als auch für Klein.

Website: www.hansapark.de

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten