Sonntag, 16.06.2024

Skandal um Abrechnung bei Ökotochter der Dortmunder Stadtwerke

Tipp der Redaktion

Thomas Fischer
Thomas Fischer
Thomas Fischer ist ein investigativer Journalist, der mit seiner Hartnäckigkeit und seinem scharfen Verstand gesellschaftliche Missstände aufdeckt.

DEW21 hat das Neukundengeschäft von Stadtenergie gestoppt und den Staatsanwalt informiert, nachdem überhöhte Strom- und Gasrechnungen aufgedeckt wurden. Der Geschäftsführer von Stadtenergie wurde freigestellt. Dieser Schritt wurde notwendig, nachdem sich herausstellte, dass „Stadtenergie“ überhöhte Rechnungen ausgestellt hatte. Die Stadtwerke Dortmund haben umgehend gehandelt und die rechtlichen Behörden eingeschaltet, um diesen Skandal aufzudecken. Die Ökotochter der Dortmunder Stadtwerke, die eigentlich für umweltfreundliche Energie stehen sollte, gerät durch diese Affäre in Misskredit. Die Überhöhung der Rechnungen führte zu erheblichen Konsequenzen, sowohl für das Unternehmen als auch für den Geschäftsführer. Die Maßnahmen von DEW21 zeigen, dass in diesem Fall konsequent gegen unethisches Verhalten vorgegangen wird. Das Neukundengeschäft von „Stadtenergie“ ist vorerst gestoppt und die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, um die Hintergründe dieser fragwürdigen Abrechnungen aufzudecken.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten