Donnerstag, 13.06.2024

Sternfahrt gegen Gewalt in Ratingen zum Jahrestag des Brandanschlags

Tipp der Redaktion

Isabella Schröder
Isabella Schröder
Isabella Schröder ist eine engagierte Journalistin, die mit ihrem Gespür für menschliche Geschichten und ihrer Leidenschaft für den Lokaljournalismus überzeugt.

Am 11. Mai 2023 wurden 35 Einsatzkräfte bei einem vermeintlichen Routine-Einsatz verletzt. Ein Jahr nach der Explosion in einem Hochhaus in Ratingen mit 35 Verletzten haben Biker mit einer Motorrad-Sternfahrt auf das Leid der Opfer aufmerksam gemacht. Die Aktion diente auch als klares Zeichen gegen Gewalt und Angriffe gegen Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr.

Die Explosion in einem Hochhaus in Ratingen vor einem Jahr, die 35 Einsatzkräfte verletzte, wurde von Bikergruppen mit einer Motorrad-Sternfahrt für die Opfer gewürdigt. NRW-Innenminister Herbert Reul war Schirmherr der Aktion, die auch als klare Botschaft gegen Gewalt und Angriffe auf Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr fungierte.

Dieser Solidaritätsakt fand im Rahmen des ersten Jahrestags des tragischen Vorfalls statt, bei dem Täter aus Hass auf den Staat die Explosion verursachte. Der Täter wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, doch für acht der neun Schwerverletzten wird es bleibende Schäden geben.

Die Biker setzten sich zudem für die Opfer ein und sammelten bei der ersten Charity-Sternfahrt 4000 Euro an Spenden. Die Aktion war nicht nur als Gedenken an die Opfer gedacht, sondern auch als energisches ‚Nein‘ zu Gewalt und Aggression gegen Einsatzkräfte.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten